micobo-Tokenisierungslösung, wurde von der börsennotierten PREOS AG für ein Sicherheitstoken-Angebot in Höhe von 460Mio. € ausgewählt

Frankfurt/Main (24.11.2020) Der Immobilien-Investor PREOS Global Office Real Estate & Technology AG (PREOS) ist das erste börsennotierte Unternehmen, dessen Aktien durch einen Blockchain-basierten “digitalen Zwilling” (Token) digital verbrieft werden. Die Emission der Token erfolgt durch die PREOS-Mutter publity AG im Wege eines öffentlichen Angebots in Deutschland und Österreich auf Basis eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 23. November 2020 gebilligten Wertpapierprospekts sowie einer internationalen Privatplatzierung. Zu diesem Zweck wurden von der publity AG in einem ersten Schritt bereits PREOS-Aktien im Börsenwert von rund 460 Millionen Euro tokenisiert, über die technische Infrastruktur von micobo zur Ausgabe und Verwaltung von Security Tokens (digitale Wertpapiere).

Die Tokenisierungslösung von micobo ist eine modulare All-in-Suite, die die gesamte digitale Investitionsreise abdeckt, vom Investor Onboarding bis zur Ausgabe und dem Lebenszyklusmanagement der Token. Mit detaillierten Benutzerrechten bietet micobo PREOS den höchsten Schutz für Investoren und ermöglichte dem Immobilien-Investor, Verwaltungsaufgaben auszuführen, die auf die in den Token eingebetteten Unternehmensrechte reagieren.

Die Tokenisierungslösung von micobo integriert starke Funktionen von Know-Your-Customer (KYC) und Anti-Money Laundering (AML) Prozesse, um die gesetzlichen Anforderungen der deutschen und europäischen Gerichtsbarkeit ausreichend zu erfüllen.

Dank unserer strategischen Partnerschaften bieten wir robuste Sicherheitsmaßnahmen, um den Anlegerschutz durch diesen neuartigen digitalen Anlageprozess zu gewährleisten. Die Tokenisierungslösung von micobo setzt Upvest Custody-Services ein und garantiert Sicherheit auf Bankniveau sowie eine gesetzeskonforme Asset-Speicherumgebung. Darüber hinaus wird die Leistung kritischer digitaler Transaktionen, die in der Ethereum-Blockchain gespeichert sind, durch Gnosis Smart Contract Multisig-Wallet sichergestellt.

Erstklassige Tokenisierungsinfrastruktur

micobo ist bestrebt, die besten technologischen Lösungen für die neue Ära der digitalen Kapitalmärkte bereitzustellen. Die Bereitstellung der technologischen Infrastruktur für die weltweit erste Tokenisierung von Aktien eines börsennotierten Unternehmens erfüllt diese Vision.

micobo und die publity AG realisieren gemeinsam ein ehrgeiziges Projekt, das durch einen vollständig konformen Verkauf digitaler Token einen bahnbrechenden Standard für den Sekundärmarkthandel setzt.

Die für die Transaktion benötigten PREOS-Aktien stammen aus der Beteiligung der Frankfurter publity AG, die aktuell rund 86,5 Prozent der PREOS-Aktien hält. Aus wirtschaftlicher Sicht gleicht der Verkauf der mit PREOS-Aktien unterlegten Token damit einer öffentlichen Umplatzierung von PREOS-Aktien durch die publity AG. Thomas Olek, Gründer, CEO und Großaktionär der publity AG: „Wir begreifen uns als Technologiekonzern, der neben dem technologiegetriebenen Asset Management mit der Tokenisierung auch an der nächsten Generation des Kapitalmarkts arbeitet.“

Dank der Tokenisierungsinfrastruktur von micobo wird PREOS die Token in der Ethereum-Blockchain ausgeben. Mit diesem, die publity AG wird ihre technologische Vorreiterrolle unterstreichen und die Aktionärsbasis der PREOS durch die Ansprache neuer Investorengruppen verbreitern, sagt Nils von Schoenaich-Carolath, Director Treasury & Digital Assets der publity AG sowie Projektleiter für den PREOS-Token. „Mit der Begebung eines digitalen Zwillings der PREOS-Aktie haben wir in mehrfacher Hinsicht Neuland beschritten. Wir sind nicht nur das erste Unternehmen, das einen digitalen Zwilling einer börsennotierten Aktie im Wege eines öffentlichen Angebots emittiert. Dem Angebot liegt zudem eine innovative Treuhänderkonstruktion zugrunde. Wir sind zuversichtlich, dass der PREOS-Token ein wichtiger Schritt für die weitere Verbreitung der Blockchain-Technologie im Kapitalmarktkontext sein wird.“

Ein wichtiger Schritt vorwärts, um alle Effizienzgewinne und das Liquiditätspotenzial der Distributed Ledger Technologie (DLT) und der Asset-Tokenisierung zu nutzen. Laut Christian Labetzsch, Geschäftsführer von micobo „die in Deutschland voll regulierte Emission eines tokenisierten Wertpapiers mit einem Volumen von 460.000.000 €, welches ebenfalls zum öffentlichen Kauf angeboten wird, stellt ein historisches Ereignis in der noch jungen Geschichte von Blockchain im Kapitalmarktumfeld dar. Hierbei handelt es sich nicht nur um eine der größten Primärmarkttransaktionen auf der Basis von Blockchain, sondern ebenfalls um eine frühzeitige Positionierung eines größeren Kapitalmarktteilnehmers in der Übergangsphase von klassischer Kapitalmarktinfrastruktur zu der nächsten Generation von Wertpapieren. In diesem Zusammenhang ist micobo stolz darauf, mit der technologischen Infrastruktur für diese Transaktion wesentlich zu diesem historischen Ereignis beigetragen zu haben”.

Über micobo

Die micobo GmbH ist ein führendes europäisches Softwareunternehmen für Security Token Offerings und Blockchain Software Development durch Distributed Ledger Technology (DLT). micobo bietet vollständig kompatible Softwarelösungen für Sicherheitstoken-Angebote und berät bei der Strukturierung von DLT- und Blockchain-basierten Wertpapieren.

Pressekontakte:

micobo GmbH

Luisa Blandón

Tel.: +49 211 / 4247 1220

Mobil: +49 172 7054244

eMail: lb@micobo.com

Disclaimer

Diese Veröffentlichung stellt kein Angebot dar. Insbesondere stellt sie weder ein öffentliches Angebot zum Verkauf noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Erwerb, Kauf oder zur Zeichnung von Token, Aktien oder sonstigen Wertpapieren dar. Maßgeblich für das Angebot ist ausschließlich der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) am 23. November 2020 gebilligte und auf der Internetseite der publity AG (www.publity.de) in der Rubrik “Investor Relations” veröffentlichte Wertpapierprospekt. Allein der Wertpapierprospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger.

Investoren wird empfohlen, den von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) auf Vollständigkeit, Kohärenz und Verständlichkeit geprüften Wertpapierprospekt, wie er seit dem 23. November 2020 auf der Internetseite der publity AG (www.publity.de) in der Rubrik “Investor Relations” abrufbar ist, aufmerksam zu lesen, bevor sie sich entscheiden, PREOS-Token oder Aktien der PREOS Global Office Real Estate & Technology AG zu erwerben oder zu veräußern, um die potenziellen Risiken und Chancen der Anlageentscheidung vollends zu verstehen, und eine Anlageentscheidung nur unter Heranziehung aller verfügbaren Informationen über die Gesellschaft nach Konsultation mit den eigenen Rechtsanwälten, Steuer- und/oder Finanzberatern zu treffen. Es wird darauf hingewiesen, dass eine Billigung des Prospekts durch die BaFin nicht als Befürwortung der betreffenden Wertpapiere zu verstehen ist.

Ein öffentliches Angebot der in dieser Veröffentlichung erwähnten Wertpapiere findet ausschließlich auf Basis und nach Maßgabe des Wertpapierprospekts und nur in der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Österreich statt. Insbesondere finden weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Japan, Kanada, Neuseeland oder Australien statt.

Die in dieser Veröffentlichung erwähnten Wertpapiere sind und werden insbesondere weder gemäß dem United States Securities Act von 1933 (der “Securities Act”) noch nach dem Wertpapierrecht von Einzelstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika registriert und dürfen in die sowie innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika oder an oder für Rechnung oder zugunsten einer U.S.-Person (wie in Regulation S unter dem Securities Act definiert) weder angeboten noch ausgeübt, verkauft, verpfändet, übertragen oder dorthin geliefert werden (weder direkt noch indirekt), es sei denn, dies erfolgt nach einer entsprechenden Registrierung oder aufgrund einer Ausnahme bzw. Befreiung von den Registrierungserfordernissen des Securities Act oder in einer nicht den Registrierungserfordernissen des Securities Act unterliegenden Transaktion und in jedem Fall im Einklang mit geltendem Wertpapierrecht der jeweiligen Einzelstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika.

Diese Veröffentlichung kann in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. In die Zukunft gerichtete Aussagen sind alle Aussagen, die sich nicht auf historische Tatsachen oder Ereignisse beziehen. Dies gilt insbesondere für Angaben über die Absichten, Überzeugungen oder gegenwärtigen Erwartungen der Gesellschaft in Bezug auf ihre zukünftige finanzielle Ertragsfähigkeit, Pläne, Liquidität, Aussichten, Wachstum, Strategie und Profitabilität sowie die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, denen die Gesellschaft ausgesetzt ist. Die in die Zukunft gerichteten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen, nach bestem Wissen vorgenommenen Einschätzungen und Annahmen der Gesellschaft. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen jedoch Risiken und Ungewissheiten, da sie sich auf zukünftige Ereignisse beziehen und auf Annahmen basieren, die gegebenenfalls in der Zukunft nicht eintreten werden. Die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, die in dieser Veröffentlichung enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu bringen oder abzuändern, um Ereignisse oder Umstände zu reflektieren, die nach dem Datum dieser Veröffentlichung eintreten, sofern darin nicht eine veröffentlichungspflichtige Insiderinformation liegt.

Written by

Delivering. Digital. Excellence.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store